vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 11 Aug 2012 10:24 von  HeigAn
SU Vergaser Synchronität testen
 2 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


New Member


Posts:
New Member


--
11 Aug 2012 10:24

    Hallo Leute,

    zum testen ob beide Vergaser synchron laufen würde ich ganz gern den SU Synchrontester von Heuten bei Ebay bestellen. Jetzt meine Frage was haltet ihr von dem SU Vergasertester von Heuten? Schrott oder kann man den verwenden?

     zur Auswahl wäre:

     - Flowmeter

    - Synchrometer

    - SU Synchrontester von Heuten in der ursprünglichen Bauform von früher

     besser 2 kaufen oder reicht einer? Hätte sonst auf der einen Seite des HIF6 angesteckt und dann auf der anderen. Meinte was gelesen zu haben, dass die Werte aussagekräftiger sind wenn man beide angeschlossen hat und dann abließt wegen dem Luftdurchfluss.

     Meinte mal gelesen zu haben wenn man mit beiden Händen am Endrohr der Doppelauspuffanlage drangeht und feststellt, dass die Abgase nicht gleichzeitig rauskommen (links und rechts), die Vergaser nicht synchron laufen sollen? Stimmt das oder bin ich hier jetzt komplett falsch dran. Kann auch sein, dass dies kompletter Unsinn ist und ich das falsch in Erinnerung habe.

     

    mfg Andreas



    New Member


    Posts:47
    New Member


    --
    27 Aug 2012 02:17

    Hallo Andreas

     

    Ich verwende einen alten Synchro-Tester aus einer Werkstattauflösung.

    Die Einstellhilfen werden sich alle nichts nehmen. Hauptsache ist doch, dass die

    Vergaser überhaupt synchronisiert /überprüft werden.

    Zum Einstellen sind 2 Stück schon nicht schlecht.

     

    Gruß

    Axel



    New Member


    Posts:12
    New Member


    --
    02 Nov 2012 11:39
    Hallo zusammen,

    es geht auch (wenn man es öfters machen möchte) etwas mehr mit "high tech", aber eben sehr simpel !!!
    Von Testo gibt es z.B. schon preiswerte, elekronische Differenzdruckmessgeräte . z.B. Typ 506. (Gib´s u.a. bei Conrad)
    Dann bohrt man einfach in die U-förmigen Luftansaugrohre ein Loch, passend für einen Schlauchnippel für einen 5mm Schlauch (passt dann direkt auf den Testo 506). Mit 2 Schläuchen verbindet man dann die Luftansaugrohre mit + und - des Testo 506 und ... dass Gerät zeigt dann den Differenzdruck an - also das Ziel der Einstellung ist dann Differenzdruck gleich "NULL".
    Die ganze Prozedure ist selbst beim ersten Mal insgesamt nicht grösser als das Hantieren mit den Synchrometern und dem Merken des Wertes LINKE & RECHTS etc.
    Und beim zweiten Mal ... braucht nichts mehr demontiert zu werden und ... die Einstellung erfolgt bei durchströmten Luftfilter - also wie im Betriebszustand.
    Okay - nach der Messung die Schlauchnippel wieder verschliessen (Schlauchstück umknicken und Kabelbinder drauf)
    Viel Spass dabei ...

    unMOGliche Grüsse,
    Alfred
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.