vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 27 Nov 2017 09:20 von  Bert Wiegand
Bremse vorn.
 3 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


New Member


Posts:11
New Member


--
21 Nov 2017 10:08
    Hallo Morgan-Freunde,

    bei meinem 81er 4/4 faengt nach einigen Kilometern Fahrt eine Vorderrad-Bremse an zu quietschen/pfeifen (Dauerton).
    Wenn ich dann das Bremspedal leicht beruehre hoert dies sofort auf. Nach dem Loesen geht es wieder los.
    Ich kenne mich nicht mit Automechanik aus, habe jedoch schon des oefteren gehoert, das sich bei Bremsen
    "Zylinder" festsetzen koennen und die Bremsen dann nicht ganz freigaengig sind.
    Ist es moeglich, dass meine Bremse im Kaltzustand fast frei ist, sich dann beim Fahren erwaermt, ausdehnt und anfaengt zu quietschen?
    Um zu vermeiden den Morgan in die Werkstatt zu bringen und ihn dort lange stehen zu lassen, bis dann endlich das erforderliche
    Ersatzteil eingetroffen ist, dachte ich, erst das schuldige Teil zu bestellen und dann die Reperatur anzutreten
    (sofern moeglich bzw. eindeutig, wo das Problem liegt).
    Was meint ihr? Moegliche Ursachen?

    Gruss
    Bert


    New Member


    Posts:76
    New Member


    --
    25 Nov 2017 04:48
    Hallo Bert,
    ich finde Du solltest in eine Werkstatt fahren und dort die Bremsen offen lassen. Sollte dir hier ein Morganaut aus dem Kaffeesatz den wirklichen Grund des Pfeifend nennen, solltest du sehr vorsichtig mit der Auskunft umgehen.
    Ich hatte 17 Jahre einen 4/4 aus 82 und bin einfach in eine Fordwerkstatt gefahren, wenn ich mal Prbleme hatte. Dort konnte mir immer geholfen werden.
    Auch bei einer Morganwerkstatt in Deiner Nähe wird dad Problem sicher schnell erkannt und behoben. In Deinem Morgan sind keine exotischen Bauteile verbaut.
    Gruss Ulrich.


    Basic Member


    Posts:133
    Basic Member


    --
    26 Nov 2017 12:08
    Hallo,

    würde bei dieser Schilderung auf etwas "fest" sitzende Kolben in den Zangen tippen, muss aber nicht sein.
    Allerdings ist es ja auch sicher nicht verwunderlich, wenn manches an einem 25 Jahre alten Fahrzeug nicht mehr neuwertig ist.

    Das sollte sich tatsächlich sicher eine Werkstatt ansehen, wie Ulrich Sauer schon schrieb, würde aber eine mit Morgan-Erfahrung vorziehen, denn die/wir kennen uns am besten damit aus und wissen woher wir die Teile bekommen, sofern notwendig.
    Grundsätzlich aber ist es sicher richtig, dass der Morgan kein sonderlich kompliziertes Auto ist, aber eben anders, was oft das Problem ist für damit nicht vertraute Werkstätten.

    Viel Erfolg!

    Matthias Kreyes



    New Member


    Posts:11
    New Member


    --
    27 Nov 2017 09:20
    Ok, ich werde eurem Ratschlag folgen.
    Vielen Dank!
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


     

    Morgan Club Deutschland e.V.

    c/o Andreas Geissler-Nolting
    Husenbergweg 67
    53332 Bornheim

    Bankverbindung

    Stadtsparkasse Solingen
    IBAN: DE18342500000000305060
    SWIFT-BIC: SOLSDE33