vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 17 Mrz 2004 12:41 von  Markus Imhof
Sicherheitsgurte
 4 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


Basic Member


Posts:371
Basic Member


--
17 Mrz 2004 12:41
    Hallo alle Ich plage mich ständig mit den Sicherheitsgurten in meinem Morgan +8, 1999. Die Gurte sind hinter der Rückwand des Staufachs montiert und sind Rollgurte. Ist das Verdeck unten, was ja Normalzustand ist, und habe ich die Persenning soweit geöffnet, dass sie hinten die Öffnung zum Staufach deckt, dann lässt sich der Gurt kaum noch hervorziehen, weil er sich verklemmt. Das führt dazu, dass ich die Gurte kaum benutze, vorallem, wenn ich alleine fahre. Meine Frau Adrienne besteht aber darauf, nur mit angegurteten Fahrern reps. Beifahrern zu fahren, was ich auch verstehe. Doch sollten Gurte auch bequem sein und nicht vor ihrer Benützung ein Vokabular mit langen und äusserst populären, wenn auch nicht gern gehörten Worten provozieren. Dazu kommt das Bussgeld von CHF 60.00, wenn man in der CH nicht angeschnallt ist. Ich habe nun folgende Fragen an die Morgan-Gemeinde: - wie haltet Ihr es mit den Gurten? - welche Gurtmodelle habt Ihr montiert: Statik- oder Rollmodelle? - Wie ist Euer Gurt befestigt? und, weil es mich die Lösung dünkt: - kann man den Gurt innen auf dem Hinterradhaus montieren? - ist die Festigkeit des Karrosserie-Materials hoch genug? Danke, Markus


    New Member


    Posts:27
    New Member


    --
    18 Mrz 2004 01:21
    Hallo, bei meinem 94er genau das gleiche Problem. Ich knöpfe daher jeweils den letzten Knopf nicht mehr zu (also der letzte in Richtung Tür) und rolle die somit verbleibende Ecke der Persening hinter der schwarzen Gurtführung vom Sitz unter die Persening. Damit läßt sich der Gurt dann wieder frei bewegen und das Staufach bleibt trotzdem abgedeckt. (hoffe war irgendwie verständlich.) Grüße Peter Yves


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    18 Mrz 2004 08:49
    Hallo Markus ich kenne auch einen Morgan, bei dem die Gurte auf den Radkästen montiert sind und die werden nie bei der MFK beanstandet. Es handelt sich hierbei aber um Statikgurte. Aber auch damit ist es ein gewurschtel, egal ob der letzte Knopf des Persennings zu ist oder nicht. Übrigens sind es alte Statikgurte, die bei holpriger Fahrt leicht von der Schulter rutschen, so dass man sie in den Armbeugen hat, was sich bei zusätzlicher Kurvenfahrt eher als Nachteil herausstellt. Auch wenn ich sie optimal auf mich einstelle, rutschen sie runter, weil ich mich nun mal auch bewege. Trotzdem behalte ich sie an. Dein Freund und Helfer kann halt in einem offenen Auto besser sehen was man tut oder eben nicht tut...


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    18 Mrz 2004 10:41
    Ich habe mir eine kurze Persening bei einem Autosattler aus Everflex machen lassen. Sieht schöner aus als die zusammengeknaufte Ganzpersening. Muss nur stramm genung angefertigt sein damits nicht flattert und wummernde Geräusche abgibt. Dann laufen auch normalerweise die Sicherheitsgurte ganz gut. Die origial Persening benutze ich nur noch um den Wagen über Nacht zuzumachen bzw. durch zusätzliche Reißverschlüsse bei kaltem Wetter oder im Regen offen alleine aber Beifahrerseitig geschlossen. Anschnallen tue ich mich im Morgan nie, denn dann müsste ich auch Kopfstützen montiert haben wenns was bringen soll. Bei eventuellen Polizeikontrollen habe ich bisher immer einen ganz einfachen Trick angewendet. Sofort nach ereichtem Stillstand mit der rechten Hand so tun als würde ich mich gerade abschnallen und unverzüglich aussteigen. Die meisten Polizisten halten einen sowieso nur an um die Karre näher in Augenschein zu nehmen und vergessen im ersten Augenblick Euch auf die Schulter zu schauen ob da ein Gurt ist. Wenn Ihr aber sofort aussteigt hat das den psychologischen Vorteil mit dem Beamten auf einer Augenhöhe zu reden, ansonsten muss er sich ganz schön herabbeugen um zu kommunizieren und das gefällt den meisten Leuten nicht. Dieser kleine Trick hat bis jetzt bei mir immer funktioniert. Randolf Koppenbrink


    New Member


    Posts:20
    New Member


    --
    28 Aug 2004 10:20
    dieses problem habe ich schon vor jahren folgendermassen gelöst: persenning am oberen umlenkpunkt der gurte einschneiden und mit original einfassband wieder umbördeln. zusätzlich habe ich unter dem schnitt eine everflexx-lasche auf der einen seite eingenäht und auf der anderen mit klettband versehen damit ich es einigermassen regendicht bekomme wenn die persenning geschlossen wird. so läuft der gurt über die persenning und klemmt nicht mehr ein, der gurt sitzt endlich straff ( was er ja unbedingt soll!)und das luggage - compartment ist trotzdem zu.
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.