vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 17 Aug 2004 08:58 von  Wolfgang Apelt
mal was zum Thema "Reifenalter" vom Hersteller
 1 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


Basic Member


Posts:218
Basic Member


--
17 Aug 2004 08:58
    Hallo, hier eine Stellungnahme der Firma Conti bezüglich der "Alterung" von Reifen. Ich schmeiße trotzdem Reifen nach spätestens 5-6 Jahren runter und mach neue drauf...und ich weiß warum. "Kundendienstinformation Alterung von PKW Sommer- und Winterreifen (alle Konzernmarken) Immer wieder werden aus unserem Kundenkreis Fragen zum Thema „Alterung von PKW –Reifen“ an uns herangetragen. Wir möchten diese Fragen hiermit beantworten. Reifen unseres Hauses werden so entwickelt und produziert, daß die Ausgewogenheit der Produkteigenschaften über das gesamte Reifenleben erhalten bleibt. Dabei gehen wir davon aus, daß ein PKW Reifen in der Regel nicht länger als bis zum Alter von 10 Jahren eingesetzt und dann ersetzt wird (WdK-Leitlinie, BRV-Empfehlung). Die Gebrauchstüchtigkeit aller Reifen – das gilt sowohl für Sommer- als auch für M+S-Reifen - wird durch Profilgestaltung, Gummimischung und Konstruktion bestimmt. Kautschuk-Mischungen unterliegen einem natürlichen Alterungsprozeß, der durch äußere Einflüsse beschleunigt oder verzögert werden kann. Um diesem Prozeß entgegenzuwirken, werden den Mischungen Substanzen beigegeben, die leistungsmindernde Reaktionen mit Sauerstoff und Ozon im erforderlichen Maß verhindern. Diese Einflüsse sind bei fachgerechter Lagerung des Reifens, wie sie bei Herstellern und Reifenfachhandel erfolgt, zu vernachlässigen. Ein mehrere Jahre alter Reifen ( max. 5 Jahre ) kann bei einwandfreier Lagerung als neuwertig und damit als 100% gebrauchstüchtig betrachtet werden, da keine Qualitätseinbußen eintreten werden (siehe auch Empfehlung BRV und Reifenindustrie 2001). Reserveradreifen sollten bei einem Alter über 6 Jahren nur noch im Notfall und nur noch zum erreichen der nächsten Fachwerkstatt verwendet werden. Reifen, die älter als 10 Jahre sind, sollten überhaupt nicht mehr verwendet werden." Mit freundlichen Grüßen Continental AG Konzern Kundendienst Karl-Heinz Schiebler Dipl.-Ing. (FH)


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    17 Aug 2004 09:36
    Hallo, 5 Jahre ist die juristische Grenze die gilt, wie lange ein korrekt gelagerter Reifen von einem Händler ab Produktionsdatum als Neureifen verkauft werden darf, ohne dass er auf Grund der alten DOT Nummer vom Käufer belangt werden kann. Die Gebrauchsfähigkeit eines Reifens lässt sich so jedoch nicht genau definieren und die Conti Aussage ist vage. Diese wird jedoch sowohl von Conti, von den anderen Herstellern und von deren Verband BRV gegenüber dem Endverbraucher getroffen. Bei Premiumprodukten lässt sich eine kürzere Lebensdauer auch schlecht verkaufen. Tatsache ist, dass natürlich die Fahrweise, äußere Einwirkungen wie Wärme, Licht (Ausdünstung- bzw. Härtung) etc. aber natürlich auch "wie oft überfahre ich den Randstein" oder der Luftdruck eine erhebliche Auswirkung auf die Lebensdauer haben. Grundsätzlich sollte man beide Achsen tauschen, um unliebsamen Überraschungen bei Nässe und im Bremsverhalten entgegen zu wirken. Wer den Luftdruck permanent kontrolliert und den Reifen schonend fährt kann sicher 5 Jahre damit unterwegs sein. Allerdings setzt vor allem beim 8er der Dampf auf der Hinterachse und der Spaß am etwas flotteren Fahren diesem Alterungsprozess eine vorzeitige Grenze. Gruß Michael
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


     

    Morgan Club Deutschland e.V.

    c/o Andreas Geissler-Nolting
    Husenbergweg 67
    53332 Bornheim

    Bankverbindung

    Stadtsparkasse Solingen
    IBAN: DE18342500000000305060
    SWIFT-BIC: SOLSDE33