vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 15 Jul 2003 01:06 von  Wolfgang Apelt
Fahrwerk-Verbesserungen Baujahr 91
 2 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


Basic Member


Posts:218
Basic Member


--
15 Jul 2003 01:06
    Hallo, wer hat denn "echte" Erfahrungen mit Fahrwerksverbesserungen: - Konis? habe ich vorne schon drin, hinten sobald sie da sind. - Panhardstab? soll bei mir auf jeden Fall rein. - Längslenker? bin mir nicht sicher - Vorderachsabstützung? da gibts wohl verschiedene Ausführungen?? - 6-Blattfeder? wird mir vermutlich zu hart Also, ich lerne gerne was dazu. Grüsse Wolfgang ...der Wind in den Haaren, die lange Nase vor mir und der Sound des V8 hinter mir...was will man mehr!!


    Basic Member


    Posts:131
    Basic Member


    --
    16 Jul 2003 12:24
    Hallo Wolfgang, ja, man könnte schon sagen, daß ich echte Erfahrungen mit Fahrwerksveränderungen habe. Habe selbst einen 340 PS Kompressor-Plus-8 (das ist der erste Kompressor Plus-8 in Deutschland und der kommt aus dem Rheinland und nicht aus einem der südlichen Bundesländer) mit allen möglichen Fahrwerksveränderungen und Modifikationen! Habe auch schon etliche umgebaut ! Zu Deinen Fragen: Konis: 2 mal ja, sind richtig gut und einstell- bzw. nachstellbar. Achte bei den hinteren darauf, daß Du die richtigen bekommst. Dies hängt davon ab, welchen Teleskopdämpferumbausatz Du nehmen möchtest. Ich rate Dir zum Umbausatz mit "Bügel", wie er prinzipiell vom Werk seit Anfang 90er eingebaut wurde. Es gibt aber verschiedene und zudem auch noch unterschiedliche untere Halterungen, die an der Achse außen befestigt werden, so daß Du u.U. spezielle kürzere Konis verwenden mußt, da die "normalen Konis" dann zu lang sein können und bei jeder größeren Bodenwelle oder Schlagloch anschlagen, was den Dämpfer in kurzer Zeit zerstören würde. Habe ich schon mehrfach korrigieren müssen, entweder durch den Einbau von anderen unteren Haltern oder auch anderen Konis! Panhardstab:Sinnvoll (wenn er vernünftig konstruiert ist!) Längslenker:Auch sinnvoll,da dadurch das "Trampeln" der Hinterachse unter starker Beschleunigung unterbunden wird. Auch werden die Antriebskräfte wesentlich besser auf die Straße gebracht, auch wenn man nicht "heizt" (funktioniert sogar mit 340 PS!) Allerdings gibt`s einige, die ich nicht einbauen würde, da sie entweder nicht richtig funktionieren oder sogar die Kräfte so ableiten, daß sie das Auto regelrecht beschädigen ! Dazu können einige etwas sagen ! Vorderachsabstützung:Bringt etwas verbesserte Stabiltät des oberen Vorderachsrahmenrohres beim Bremsen, da es ansonsten nach vorne "kippt". Diese Geschichte muß nicht supertoll konstruiert sein, da selbst einfache Rohrausführungen ihren Zweck erfüllen! 6-Blatt-Feder:Na ja, normalerweise würde ich immer diese der 5-Blatt-Version vorziehen, aber wenn sie noch in Ordnung ist, würde ich nicht unbedingt wechseln. Wenn man sowieso Fahrwerksmods, in diesem Fall Längslenker, einbaut, ist die 5-Blatt-Feder nicht oder kaum mehr nachteilig. In der Regel dämpfe ich die 5-Blatt-Feder etwas härter und dann ist`s schon oK. Ein Nachteil der 6-Blatt-F. ist, daß das Auto dadurch etwas höher steht, was man aber widerum durch Distanzklötze korrigieren kann, die es einem auch noch zusätzlich ermöglichen, die Hinterachse etwas zurückzuversetzen, um die Räder etwas weiter in die Mitte zu bekommen. Das Wichtigste zum Schluß:Wie ich schon andeutete, kann man so einiges verkehrt machen, wenn man z.B. Kits nimmt, die nicht ordentlich konstruiert sind, nicht richtig oder sogar kontraproduktiv funktionieren etc. Davon können auch einige ein Liedchen pfeifen! Man sollte wirklich nur Kits nehmen, die nachweislich funktionieren. Es gibt abenteuerliche Konstruktionen; einige davon habe ich als abschreckende Beispiele hier-teils zum Lachen, teils aber auch zum Fürchten! Ich kann mir selbst einen Morgan ohne Fahrwerksmods kaum noch vorstellen und es hat sich auch noch niemand über seine Entscheidung dafür enttäuscht gezeigt, sofern es sich um funktionierende Kits handelte. Aber, wie ich auch schon mal gesagt habe: Ein Morgan in Serienausführung ist besser, als manch einer ihm nachsagt und man braucht Veränderungen nicht unbedingt. Ich hoffe, das war lehrreich! Viele Grüße, Matthias Kreyes


    New Member


    Posts:16
    New Member


    --
    22 Jul 2003 10:37
    koni-daempfer an neuem serien-buegel machen ein grossen fortschritt! laengslenker einbauen und der +8 ist ein neues, voellig anderes-fahrzeug ! wieviel der panhard-stab bringt weiss ich (noch) nicht. bin fuer hinweise dankbar. 6-blatt-federn sind ein muss, wenn man wie wir gerne mit dem moggie 'weinkaufen' faehrt u-again
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


     

    Morgan Club Deutschland e.V.

    c/o Andreas Geissler-Nolting
    Husenbergweg 67
    53332 Bornheim

    Bankverbindung

    Stadtsparkasse Solingen
    IBAN: DE18342500000000305060
    SWIFT-BIC: SOLSDE33