vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 20 Feb 2006 12:08 von  Markus Imhof
Bella Italia
 16 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten


Basic Member


Posts:371
Basic Member


--
20 Feb 2006 12:08
    http://www.oldtimerinfo.de/Diskussi...02150.html

    Unbedingt lesen vor den ferien.

    Unser Freund pwilhelm schreibt auch bedenkenswertes.

    Markus


    New Member


    Posts:23
    New Member


    --
    21 Feb 2006 09:29
    Das ist ja erschreckend. Wenn man bedenkt, daß auch in Deutschland über die Krücke "Feinstaubbelatung " viele Gedanken im Umlauf sind, muß hier dagegen gehalten werden. Weiß jemand ob die DEUVET hier schon aktiv ist ?

    Gruß Hermann


    New Member


    Posts:65
    New Member


    --
    21 Feb 2006 12:52
    Hallo

    Ich weiß es nicht, bin aber auch nicht begeistert was die EU beschließen will.
    Wie soll ich bei meinem Moggi noch ein Kat Umrüstsatz bekommen.
    Gibt es sowas überhauptt?

    Gruß Eddy


    New Member


    Posts:23
    New Member


    --
    28 Feb 2006 10:01
    Guten Morgen zusammen,

    folgt man dem o.g. Link, kann man einen Hinweis von BJ43 (ist das pwilhelm?) hinsichtlich der Umrüstung von EURO 2 auf EURO 3 lesen. Ich habe den entsprechenden Beitrag leider hier im Forum noch nicht finden können. Weiß je,mand wo er steht?

    Eine entsprechende Umrüstung würde mich schon interessieren, besitze einene 99er, bei dem EURO 2 (G: 92/97) eingetragen ist.

    Viele Grüße

    Ralf


    New Member


    Posts:23
    New Member


    --
    28 Feb 2006 12:03
    Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für den Link.

    Gruß

    Ralf


    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    28 Feb 2006 07:06

    @sysadmin,

    da sieht man mal, daß man doch nicht alles glauben kann....auch wenn es auf dem Monitor vor einem zu lesen steht 
    Originalzitat des Herstellers:   Allein mit dem preiswerten Kaltlaufregler, dem KLR-System,
    können über 250 Fahrzeugtypen mit G-KAT von Euro1 auf
    Euro2 umgerüstet werden, rein mechanisch, ohne in die
    Elektronik des Fahrzeugs einzugreifen.
    Rund 15 Millionen
    Fahrzeuge sind hiervon in Deutschland zugelassen und täglich
    im Einsatz.



    für alle, ich habe das nicht weiter verfolgt, weil:

    a) ich ja einen 3,9l habe mit geregeltem KAT
    b) Kommentar des KAT-Lieferanten: " Range-Rover 4,6 ltr: Euro-2-Nachrüstung ist in Arbeit, voraussichtlich lieferbar ab Ende Feb 2006 Für 3.9 ltr-Autos sind nur so wenige Anfragen eingegangen, dass die Entwicklung eines Nachrüstkats für dieses Auto derzeit nicht fest zugesichert werden kann. 



    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    28 Feb 2006 07:17
    Hallo,

    für die technisch Interessierten hier die Erklärung des Kaltlaufregelers (KLR):

    KLR-System

    In einem Fahrzyklus entstehen mehr als 80% der Schadstoffe wie CO und HC in den ersten 3 Minuten nach dem Kaltstart des Motors. In dieser Phase in der weder Motor, Lambdasonde noch der Katalysator die jeweilige Betriebstemperatur erreicht haben und die Motorelektronik das Kraftstoff-Luft-Gemisch zudem noch auf "fett einstellt" ist der Katalysator nahezu wirkungslos, d.h. die entstandenen Schadstoffe gelangen ungereinigt in die Atmosphäre.

    Genau in der Phase nach dem Kaltstart, setzt das Twin-Tec KLR-System ein. Abhängig von der Temperatur des Kühlwassers, der Last und der Drehzahl des Motors wird dem Ansaugsystem über eine Düse eine bestimmte Menge additiver Verbrennungsluft zugeführt. Die Abmagerung des Kraftstoff-Luft-Gemisches führt aufgrund der höheren Verfügbarkeit von Luftsauerstoff zu einer erheblichen Verminderung der Entstehung der Luftschadstoffe HC und CO. Diese exothermen Oxidationsvorgänge führen weiterhin zu einer schnelleren Erwärmung und dadurch zu einem schnelleren Wirksamwerden des Katalysators, wodurch sich schließlich die Gesamtemission des Fahrzeugs in der Kaltlaufphase drastisch verringert.

    Nach Erreichen einer definierten Temperatur des Motorkühlmittels schaltet sich das KLR-System automatisch ab. Zu diesem Zeitpunkt haben sowohl der Katalysator als auch die Lambdasonde ihre jeweiligen Betriebstemperaturen nahezu erreicht und können dadurch die Abgasreinigung fortführen.

    Abhängig von der Konstruktion des Motors und des Abgasreinigungssystems insbesondere der Lage des Katalysators im Abgasstrang, ist es mit dem KLR-System möglich die D3- bzw. Euro 2-Grenzwerte einzuhalten.

    Vor dem Einbau des KLR-Systems wird durch eine modifizierte AU-Prozedur überprüft ob die abgasrelevanten Bauteile noch voll funktionsfähig sind. Eventuell defekte Bauteile -wie beispielsweise der vorhandene Katalysator- wären vor der Umrüstung dann auszutauschen.



    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    01 Mrz 2006 12:05
    Hallo Jochen,

    Du bekommst ihn auf Euro2 ohne etwas am Auto zu verändern. Hier reicht reines Umschlüsseln in den Fahrzeugpapieren.


    New Member


    Posts:17
    New Member


    --
    01 Mrz 2006 02:58
    Erstmal Danke fürs schnelle antworten.
    Dann brauch ich also nur zum TÜV um die Eintragung ändern zu lassen oder brauch es eine Bescheinigung des Herstellers? Es wird doch bestimmt keiner einfach die Schlüsselnummer ändern.

    Gruß Jochen


    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    01 Mrz 2006 09:01
    Hallo Ralf,

    EURO2 geht "problemlos" EURO3 ist glaube ich ein größerer Aufwand und relativ uninteressant weil sich mit  EURO2 die Steuer halbiert und bei EURO3 ändert sich fast nix mehr.


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    04 Mrz 2006 09:58
    Jetzt wird´s interessant !

    auf meine Anfrage beim ADAC:

    "Welchen Beschränkungen (Fahrverbote) unterliegen Oldtimer - in meinem Fall Morgan 4/4 Bauj. 74, ohne Kat,
    mit H-Kennzeichen - im Europäischen Ausland ? Durch die Presse geistern die abenteuerlichsten Meldungen wie 
    z.B. Fahrverbote in der Toscana, Bozen, Lombardei"
     
    bekam ich heute folgende Antwort:

    "Diesbezüglich sind uns keine beschränkenden Verkehrsregeln bekannt"

    Hermann Kierse
    Juristische Zentrale - Rechts Service
    ADAC Zentrale München


    Gruß
    Klaus


    New Member


    Posts:65
    New Member


    --
    04 Mrz 2006 11:15
    Puuu hoffentlich bleibt  bzw. stimmt das so auch!!


    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    05 Mrz 2006 10:35
    Hallo,

    wenn ich mich noch Recht erinnere waren in Meran Schilder die das Befahren der Stadt für gewisse Fahrzeuge verbietet....Hintergrund war der Feinstaub? Ich meine das hätte auch meinen Moggie betroffen, da reicht auch Euro2/3 nicht mehr aus.


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    05 Mrz 2006 11:35
    Posted By wolf plus 8 on 01 Mrz 2006 21:01:50
    Hallo Ralf,

    EURO2 geht "problemlos" EURO3 ist glaube ich ein größerer Aufwand und relativ uninteressant weil sich mit  EURO2 die Steuer halbiert und bei EURO3 ändert sich fast nix mehr.

    Wenn Du, wie es geplant ist, mit Euro 2 in viele Städte nicht mehr reinfahren darfst, wirst Du das nicht mehr so uninteressant finden....


    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    05 Mrz 2006 05:14
    ....da hast Du Recht Jens, aber ich bezog das eigentlich nur auf die Steuerersparnis.

    Das mit den Innenstädten wird wenn sie die komische Feinstaubregeln richtig anwenden zu einer Menge Sperrungen führen...nur glaub ich ehrlich gesagt nicht so recht dran, daß sie das konsequent durchziehen können.

    Spätestens dann, da gebe ich Dir Recht, wird es sehr wohl interessant...und damit auch lukrativ für die Händler Abhilfe anzubieten.


    New Member


    Posts:
    New Member


    --
    05 Mrz 2006 05:25
    Posted By wolf plus 8 on 05 Mrz 2006 17:14:19

    Das mit den Innenstädten wird wenn sie die komische Feinstaubregeln richtig anwenden zu einer Menge Sperrungen führen...nur glaub ich ehrlich gesagt nicht so recht dran, daß sie das konsequent durchziehen können.



    Ich hoffe, das Du da recht hast. Das hier ist für Stuttgart-Peidelsheim geplant:

    M2 Ganzjähriges Fahrverbot in Pleidelsheim ab 2007 für Diesel-Kfz schlechter Euro 1 mit Befreiungsmöglichkeit bei Nachrüstung eines Partikelfilters.


    M3 Ganzjähriges Fahrverbot in Pleidelsheim ab 2010 für alle Kfz schlechter Euro 2.


    M4 Ganzjähriges Fahrverbot in Pleidelsheim ab 2012 für alle Kfz schlechter Euro 3.

    http://www.rp.baden-wuerttemberg.de...u/1187878/




    Basic Member


    Posts:218
    Basic Member


    --
    05 Mrz 2006 07:48
    ... da bin ich ja froh, daß ich auf dem Lande wohne ...und nicht in Pleidelsheim!

    Nein, aber ehrlich....sind ja noch ein paar Jahre hin und meinen 3,9l kann man vermutlich wenn nötig auf EURO3 hieven.
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


     

    Morgan Club Deutschland e.V.

    c/o Andreas Geissler-Nolting
    Husenbergweg 67
    53332 Bornheim

    Bankverbindung

    Stadtsparkasse Solingen
    IBAN: DE18342500000000305060
    SWIFT-BIC: SOLSDE33